Das Wetter im Jahr 2017

Das Wetter im Jahr 2017
02.01.2018

Im abgelaufenen Jahr war das Wetter in Feldkirch-Nofels wieder sehr abwechslungsreich und interessant:

Jänner: Sehr kalter Monat (um 3,1 Grad unter dem Durchschnitt) mit 17 Eistagen. Der kälteste Tag war am 19. 1., es hatte -15,7 Grad!

Februar: Er war das Gegenteil vom Jänner, war viel zu warm (um 3,2 Grad über dem Durchschnitt). Es fiel nur an einem einzigen Tag Schnee.

März: Extrem warmer Monat (um 4 Grad über dem Durchschnitt) mit nur 4 kalten Tagen, die unter 10 Grad blieben. Die Blüten trieben um 3 Wochen früher als sonst aus. Am 4. März Sturm (61 km/h).

April: Er war kaum wärmer als der März. Am 19., 20., und sogar am 29. April gab es noch Frosttage, die bei den meisten Bäumen in voller Blüte schwere Frostschäden verursachten.

Mai: Er war anfangs noch kalt. Ab 10. Mai blieb es sehr trocken und am Ende war es noch sehr heiß mit 2 Hitzetagen über 30 Grad!

Juni: Heißester Juni seit 2003 mit 7 Hitzetagen über 30 Grad und 2 Tropennächten, die nicht unter 20 Grad abkühlten (22. + 23. Juni). Der ganze Monat war sehr trocken.

Juli: Der Juli war am Beginn und am Ende sehr heiß. In der Monatsmitte war es sehr kühl und ziemlich nass.

August: Der 1. August war der heißeste Tag des ganzen Jahres mit 37,3 Grad. Sonst war er ein sehr schöner Sommermonat mit angenehmer Wärme.

September: An 22 Tagen gab es zum Teil starken Regen und dadurch blieb es sehr kühl. Die Gesamtniederschlagsmenge betrug 192 Liter pro m2!

Oktober: Im wahrsten Sinne des Wortes ein goldener Oktober, warm und sehr sonnig. Der erste Frost im Herbst wurde am 31. Oktober verzeichnet.

November: Er war ein sehr kühler Monat. Am 13. November gab es einen starken Föhnsturm mit Böen bis 68 km/h, nach dem Föhnzusammenbruch fiel sogar der erste Schnee!

Dezember: Ein sehr nasser und unbeständiger Monat. Am 11. Dezember nochmals starker Föhnsturm, der in Feldkirch (100 km/h) schwere Schäden verursachte. Ausgezeichnete Schneebedingungen in den höher gelegenen Schigebieten. Foto: Kenny Vogt

 

Vergleich:                                     Jahr 2017              Jahr 2016

Eistage: unter 0 Grad                    18                                 8

Frosttage:                                         87                                81

Kalte Tage: unter 10 Grad            111                               124

Sommertage: über 25 Grad          63                               60

Hitzetage: über 30 Grad                18                               9

 

Mon.
HW
TW
DS
Eis-T
Frost
<10°
>25°
>30°
Schnee
Regen
Gew.
mm
Jan 7,1 -15,7 -3,8 17 29 31 0 0 12 3 0 58
Feb 14,7 -5,0 3,9 0 16 16 0 0 1 12 1 56
Mrz 24,2 -1,2 8,8 0 6 4 0 0 1 12 0 124
Apr 25,6 -3,4 8,9 0 4 7 1 0 3 12 0 113
Mai 30,7 0,9 15,5 0 0 0 9 2 0 19 5 77
Jun 35,3 6,2 20,5 0 0 0 18 7 0 13 6 87
Jul 33,6 10,3 19,7 0 0 0 16 6 0 21 10 158
Aug 37,3 8,7 20,0 0 0 0 19 3 0 21 10 145
Sep 23,8 3,2 13,1 0 0 0 0 0 0 22 2 192
Okt 23,8 -0,9 11,1 0 1 3 0 0 0 13 0 90
Nov 16,0 -4,1 4,8 0 6 21 0 0 5 11 1 85
Dez 16,1 -5,1 1,4 1 25 29 0 0 12 12 0 100
2017 37,3 -15,7 10,4 18 87 111 63 18 34 171 35 1285
 Mon.
Erklärung:
HW Höchsttemperatur
TW Tiefsttemperatur
DS Durchschnittstemperatur
Eis-T Eistage ganztägig unter 0 Grad
Frost-T Tage mit Nachtfrost
u.10 G Kalte Tage unter 10 Grad
ü.25 G Sommertage über 25 Grad
ü.30 G Hitzetage über 30 Grad
Schnee Tage mit Schneefall
Regen Tage mit Regen
Gew. Tage mit Gewitter
NS mm Niederschlag in mm oder Liter pro Quadratmeter

 

Jahresrückblick zusammengestellt von Edi Walser, Nofels