Wetterrückblick Mai 2017

Wetterrückblick Mai 2017
02.06.2017

Der Mai begann mit Regen und Gewitter. Lediglich am 10. und 11. wurde die unbeständige Phase kurz unterbrochen. Doch dabei war es am Morgen sehr kalt. Nach den späten Frosttagen im April, die großen Schaden anrichteten, hat es am 10. Mai in höheren Tälern nochmals Bodenfrost gegeben. In Feldkirch-Nofels blieb es bei 0,9 Grad. Danach folgte eine sehr trockene Zeit, die erst mit Gewittern ab dem 29. Mai endete. Ab dem 26. Mai wurde es sommerlich heiß. Insgesamt waren 9 Sommertage und sogar 2 Hitzetage zu verzeichnen. Der Gesamtniederschlag blieb mit 77 Liter pro m2 Regen unterdurchschnittlich. Diese Menge entspricht 60 % der normalen Menge. Die höchste Temperatur betrug am 29. Mai sogar 30,7 Grad. Die letzten heißen Tage des Mai trieben die Durchschnittstemperatur noch ordentlich in die Höhe. Mit 15,5 Grad Durchschnittstemperatur war der Mai 2017 wieder um 2 Grad über dem 30-jährigen Durchschnitt.

Statistische Daten:

Höchste Temperatur: + 30,7 Grad am 29. 5.

Tiefste Temperatur: 0,9 Grad am 10. 5.

Monatsdurchschnittstemperatur: 15,5 Grad (um 2,0 Grad über dem Durchschnitt!)

Kalte Tage unter 10 Grad: 0

Sommertage über 25 Grad: 9

Hitzetage über 30 Grad: 2

Regentage: 19

Gewittertage: 5

Gesamtniederschlagsmenge: 77 Liter pro m2 (= 60 % des Normalwert)