Wetterrückblick: Mai 2018

Wetterrückblick: Mai 2018
05.06.2018

Wetterrückblick: Mai 2018

Der Wetterverlauf im Mai: Zu Beginn war es noch kühl und trocken bis zum 7. Mai. Bis zum 14. Mai gab es gelegentlich ein wenig Niederschlag. Vom 14. bis zum 17. Mai Regen und Gewitter. Danach war das Wetter sehr wechselhaft, allerdings mit nur wenig Niederschlag. Ab dem 25. Mai bis zum Monatsende fiel in Feldkirch-Nofels erst wieder am Abend des letzten Tages etwas Regen, während es im Bregenzerwald, im Arlberggebiet und im Montafon doch mehrere zum Teil heftige Gewitter mit Hagel gab. Im ganzen Monat fielen nur gerade 61 Liter pro m2, das sind 50 % des Normalwertes. In den Bergen kann dieser Wert jedoch durch die örtlichen Gewitter deutlich höher sein. Die Temperaturen lagen durchwegs deutlich über dem Durchschnitt, sodass der bisher wärmste Mai des Jahres 2001 sogar leicht übertroffen wurde. Der Mai 2018 war um ca. 3 Grad wärmer als normal. Der wärmste Tag war der 28. Mai mit 29,9 Grad. Somit blieb der Mai 2018 – obwohl er überdurchschnittlich warm war – ohne Hitzetag.

Statistische Daten (Wetterstation Feldkirch-Nofels):

Höchste Temperatur: 29,9 Grad am 28. 5.

Tiefste Temperatur: 7,1 Grad am 19. 5.

Monatsdurchschnittstemperatur: 16,5 Grad (um 3 Grad über dem Durchschnitt!)

Kalte Tage unter 10 Grad: 0

Sommertage über 25 Grad: 6

Hitzetage über 30 Grad: 0

Regentage: 13

Gewittertage: 6

Gesamtniederschlagsmenge: 61 Liter pro m2 (= 50 % des Normalwert)