Wetterrückblick oktober 2017

oktober 2017

der oktober 2018 war im wahrsten Sinne des Wortes ein „Goldener Oktober“. Er begann zwar mit einem Regentag, an dem gleich 28 Liter pro m2 fielen. Wie sich nachher herausstellte, war dies schon mehr als ein Drittel des gesamten Niederschlags. Der Gesamtniederschlag des ganzen Monats ergab schließlich nur 72 Liter pro m2. Doch dann gab es eine lange Zeitspanne mit trockenem und sehr sonnigem Wetter. Am 6. fiel noch ein wenig Regen und danach blieben 16 Tage trocken. Erst am 24. gab es wieder ein bisschen Regen. Am 27. endlich brachte ein Sturmtief wieder starken Regen, der bis zum 30. anhielt. In der Nacht auf den 30. stürmte es im ganzen Land sehr stark. In Nofels verzeichnete wir Windböen bis 60 km/h, doch auf den Bergen sogar über 100 km/h (Saloberkopf, Warth-Schröcken: 153 km/h). Die letzten beiden Tage erwärmte ein intensiver Föhn die Luft wieder auf über 15 Grad. Die Durchschnittstemperatur des Monats betrug 12,1 Grad, das ist erneut um mehr als 3 Grad über dem Langzeitdurchschnitt. Heuer waren seit April alle Monate viel zu warm – ein weiterer Beweis für die Klimaerwärmung während der Sommermonate.


Statistische Daten:

Höchsttemperatur: 25,2 Grad am 11. 10.

Tiefsttemperatur: 0,3 Grad am 31. 10.

Durchschnittstemperatur: 12,1 Grad (+3,1 Grad über Durchschnitt)

Gesamtniederschlagsmenge: 72 Liter/m2

Sommertage über 25 Grad: 2

Kalte Tage unter 10 Grad: 3

Frosttage unter 0 Grad: keinen

Regentage: 8


 Beitrag von Edi Walser (Wetterstation Feldkirch-Nofels)

Mit Freunden teilen