Wetterrückblick November 2015


Der November reiht sich in die lange Liste der viel zu warmen Monate ein. Er war heuer etwas kühler als die letzten beiden Jahre, aber mit einer Durchschnittstemperatur von 6,2 Grad noch viel zu warm. Der Durchschnitt der letzten 30 Jahre liegt bei 3,5 Grad!

Zu Beginn war der November nicht nur viel zu warm sondern auch viel zu trocken. Es fiel nur etwa 75 % der normalen Niederschlagsmenge. Bis zum 18. November fiel gar kein Niederschlag. Danach kühlte es rapid ab. In der Nacht auf den 20. zog eine Kaltfront durch und brachte Starkregen und am nächsten Tag sogar den ersten Schnee bis ins Rheintal. Es kühlte um ca. 20 Grad ab. Am 20. November fiel 35 Liter/m2 Regen, das ist mehr als die Hälfte des ganzen Monatsniederschlags. Am letzten Tag des Monats war die Kälte wieder vorbei und die Temperatur stieg wieder auf 12 Grad und mehr.


Statistische Daten:

Höchsttemperatur: 20,7 Grad am 9. 11.

Tiefsttemperatur: -5,3 Grad am 24. 11.

Monatsdurchschnittstemperatur: 6,15 Grad

Gesamtniederschlagsmenge: 63 Liter pro m2

6 Regentage

4 Tage mit Schneefall

13 kalte Tage unter 10 Grad

7 Tage mit Nachtfrost

Beitrag:  Edi Walser (Wetterstation Feldkirch-Nofels)

Foto: Furkajoch, neue Jagdhütte bei der Alpe Gampernest

Mit Freunden teilen