_____________

wechseln zu 

wetterring.li

Wetterprognose
25.01.
Mo
-2°
12:00
50%
400m
18:00
70%
400m
24:00
-1°
80%
400m
26.01.
Di
-2°
07:00
-2°
60%
400m
12:00
30%
400m
18:00
40%
400m
24:00
50%
450m
27.01.
Mi
-2°
40%
500m
28.01.
Do
80%
1.400m
29.01.
Fr
10°
80%
1.200m
30.01.
Sa
80%
1.300m

Update von: 25.01.2021,  05:59 Uhr

Heute, Immer wieder Schneefall

Die neue Woche beginnt winterlich kalt und unbeständig mit vielen Wolken und immer wieder auch Schneeschauern bis in tiefe Lagen. Am ergiebigsten sind diese in den Morgenstunden sowie dann wieder am Abend und in der Nacht zum Dienstag. Dabei kommen auch im Rheintal und im Bodenseeraum einige Zentimeter Neuschnee zusammen! Sogar Blitz und Donner samt Graupel sind zwischendurch möglich. Sonnige Abschnitte sind tagsüber eher weniger zu erwarten.


Morgen, Wolken und einzelne Schneeschauer

Am Dienstag keine wesentliche Wetteränderung. In den frühen Morgenstunden schneit es noch verbreitet ein bisschen, dann klingen die Schneeschauer ab. Tagsüber dominieren aber weiterhin oft Wolken, wobei vereinzelt auch einzelne Flocken bis in tiefe Lagen zu erwarten sind. Die Mengen bleiben aber sehr gering. Die Sonne tut sich dazu vor allem in den Bergen schwer, ansonsten zeigt sie vor allem über die Mittagszeit.


Mittwoch, 27.01.2021

Am Mittwoch im ganzen Ländle viele Wolken und nur wenige sonnige Abschnitte. Dazu sind über den Tag verteilt bis in tiefe Lagen einzelne unergiebige Schnee- bzw. Schneeregenschauer zu erwarten. Die meiste Zeit bleibt es aber trocken. Die Temperaturen stagnieren dazu noch einmal in allen Höhen auf einem winterlichen Niveau.


Donnerstag, 28.01.2021

Am Donnerstag trüb, nass, windig und deutlich milder. Die Wetterlage stellt auf West um und mit einer aktiven Störung gibt es ganztags wiederholte und phasenweise auch kräftige Niederschläge. Die Schneefallgrenze steigt dabei mit stürmischem Westwind gegen 1200-1500m an. Im Gebirge gibt es derweil eine gute Portion Neuschnee. Obacht - die Lawinengefahr steigt im Hochgebirge an!


Freitag, 29.01.2021

Am Freitag den ganzen Tag über weiterhin trüb und nass, wobei es bis anfangs bis auf 1500m hinauf regnet. Im Gebirge schneit es unterdessen weiter und mit stürmischem Wind steigt die Lawinengefahr deutlich an! Im Tagesverlauf schneit es dann wieder bis gegen 1000m herab. Die Temperaturen erreichen dazu für Ende Januar sehr milde Werte.


Samstag, 30.01.2021

Das überdurchschnittlich milde Wetter bleibt weiterhin bestehen. Somit bleibt es auch am Samstag weitgehend stark bewölkt mit zeitweiligen Niederschlägen. Diese fallen teils auch kräftig und ergiebig aus. Die Schnee fällt erst oberhalb von 1.200-1.400 m!

-6 ° -2 ° 1000 m
-11 ° -8 ° 2000 m
-6 ° -4 ° 1000 m
-12 ° -9 ° 2000 m
Sonnen- und Mondkalender
 
 
︿07:54
17:10
︿13:49
05:16

Aktueller Mond

+88% zunehmend

Nächster Vollmond

28.1.2021

Nächster Neumond

11.2.2021

Kurt Breitegger

Lawinenbericht Heute
Bregenz / Bodensee
SchneeSchneeregen
Rheintal
SchneeSchneeregen
Walgau / Rätikon
Schnee
Montafon / Verwall
SchneeWind
Vorderwald / Kleinwalsertal
SchneeWind
Hinterwald / Arlberg
SchneeWind
Warnung
Schneefall
Update von 06:00 Uhr

Heute schneit es den ganzen Tag über immer wieder, zwischendurch sind aber auch längere tockene Abschnitte dabei. Besonders in den Weststaulagen kann es mit Westwind unterdessen kräftig weiterschneien. Die Schneefallgrenze liegt dabei meist in den tiefsten Lagen, im Rheintal oder am Bodensee sind ein paar Regentropfen aber nicht ausgeschlossen.

Bis zum Abend fallen in den Weststaulagen (mit den bereits gefallenen Mengen v.a. Bregenzerwald / Arlberg / Silvretta) 20-30cm Neuschnee. In den übrigen Regionen gibt es 5-15cm Neuschnee, im Rheintal und um den Bodensee mitunter weniger.

--> www.wetterring.at

Nächstes Update: Bei Bedarf
mehr lesen Akkordeon auf-/zuklappen